Meer, Sonne, Karate – Adria 2018

Das Adria Seminar ist immer etwas Großartiges. Die ganze Woche verbringen wir in Kroatien, auf der Insel „Losinj“. Dort jagen wir die letzten Sonnenstrahlen und trainieren mit unseren Freuden aus verschiedenen Ländern: Deutschland, Slowenien, Tschechischer Republik und Italien.

Wir freuen uns auch immer auf das Seminarprogramm. Das erste Training fängt schon um 6.30 Uhr an. Dann ist die perfekte Zeit, um ein bisschen joggen zu gehen und um die Kondition und Koordination zu verbessern. Nach dem Training tut es immer gut, ins Wasser zu springen. Alle Muskeln sind dafür dankbar, und wer bis dann noch nicht wach war, dem hilft das erfrischende Meer dabei.

Im zweiten Training üben wir Selbstverteidigung. Das ist etwas, was man wirklich oft üben muss, sodass der Körper in einer stressigen Situation automatisch richtig reagiert. Unser Trainer war diesmal Mr. Mitja aus Kempo Arnis, der mit uns ein paar Situationen aus dem Realkampf geübt hat. Am Ende hat er aus diesen Techniken eine Forma gemacht, die wir jetzt fleißig zuhause trainieren sollen.

Im dritten Training des Tages üben wir unsere Emeskai-Techniken, aber in anderen Situationen als bei unseren lokalen Seminaren. Wir machen viele Partnerübungen und viel progressives Sparring.

Dieses Jahr war das Seminar noch spezieller, weil unser Großmeister, Dr. Rudolf Jakhel sein 50-jähriges Karate-Jubiläum gefeiert hat. Zu diesem Anlass wurde er auch zum X. Dan promoviert! Wir haben zusammen seine Karate-Karriere gefeiert und versprochen, dass jeder von uns einmal 50 Jahre Karate-Leistungen feiern wird! 🙂

Besonders stolz waren wir auf unsere Meister, die höhere Gürtel bekommen haben: Meister Markus trägt jetzt den IV. Dan und Meister Udo den II. Dan.

Wie üblich wurde das Adria-Seminar mit einem Turnier abgeschlossen. Dort haben wir unseren Jonas bejubelt, der den ersten Platz in der Kategorie „Männer Grün“ bekommen hat! Er hat auch bei der Forma tolle Leistung gezeigt und den zweiten Platz belegt.

Bei dieser Gelegenheit noch einmal herzliche Glückwünsche an alle, die ihre tollen Leistungen auf der Adria gefeiert haben. Wir freuen uns drauf, euch alle bald wieder zu sehen!

Das Adria-Seminar ist jetzt vorbei, und wir müssen unsere Badeanzüge in Karate-Gis tauschen. Das machen wir gerne. Falls du auch kämpfen lernen möchtest und deine Körperleistungen verbessern möchtest, mache mit und werde ein Teil unserer Karate-Familie!

Sommerschule 2018

Zwar möchte sich der Sommer fast schon verabschieden, aber ohne unsere Sommerschule kann er das nicht machen. Nach dem Urlaub ist diese Schulung immer gut, damit wir uns auf das neue Jahr vorbereiten können.

Im September haben wir zwei Wochenenden damit verbracht. Am ersten Wochenende mussten wir nach Groß-Gerau reisen (PA, P10) und für das zweite Wochenende durften wir unsere Emeskai-Karatekas bei uns in Aachen willkommen heißen (P9, TT).

Das Testturnier ist immer eine gute Übung für unsere niedrigeren Gürtel, die sich im Sparring ausprobieren, sowie für die höheren Gürtel, die in Sportkämpfen Erfahrungen sammeln.

Die Schulung war auch eine perfekte Vorbereitung auf das Adria Seminar. Schon nächste Woche fahren wir nach Veli Losinj (Kroatien), wo wir unsere neuen schwarzen Gürtel feiern werden!

Es hat viel Spaß gemacht, vielen Dank an alle, die sich dafür Zeit genommen haben und mit uns trainiert haben!

Glückwünsche an:

Meister Marcus (IV. Dan): 2. Platz Forma Kontra Set

                                                und

                                               1. Platz Männer Absolute-Kategorie

Meister Udo (II. Dan):      3. Platz Forma Kontra Set

Simona:                               1. Platz Frauen Absolute-Kategorie

Sommerlager 2018

Wir Emeskai-Karatekas freuen uns jeden Sommer nicht nur auf die Sonne, sondern auch auf eine Veranstaltung, die jedes Jahr alle Clubs aus Deutschland zusammenbringt. Unser Sommerlager fand dieses Jahr in Nürnberg statt.

Und warum ist dieses Seminar etwas Besonderes? Vor allem hat man die Gelegenheit, alle Techniken von weißem Gurt an zu wiederholen und zwar mit Karatekas von anderen Clubs, was die Stimmung und Trainings noch besser macht. Die ganze Woche haben wir unter der Leitung von Meister Borg (IV. Dan) geschwitzt und uns verbessert.

Jeden Morgen hatten wir ein Frühtraining, in dem wir unsere Formas geübt haben. Sonst hatten wir nur noch ein anderes Training im Tag – das fünf Stunden gedauert hat! Am Mittwoch hatten wir außerdem noch ein Turnier. In Formas haben wir in einer stressigen Situation unsere Idealtechnik gezeigt und sie dann noch beim Kämpfen angewendet. Ab Orangegurt haben wir dann die letzten paar Tage an den höheren Techniken gefeilt. Es war sehr intensiv, und wir haben alle sehr viel gelernt.

Wir sind besonderes Stolz auf:

Jonas: 1. Platz Männer-Grün

Sarah: 2. Platz Forma Tercia Set

            und

            3. Platz Frauen Absolute-Kategorie

Simona: 2. Platz Forma Quarta Set

Sarah und Simona haben auch neuen Gurt bekommen: Sarah ist jetzt 5. Kyu und Simona 2.Kyu.

Auf jeden Fall freuen wir uns schon auf das nächste Jahr. D   a wir aber fit bleiben müssen, freuen wir uns auch auf das nächste größere Seminar „Adria“, wo wir uns mit unserer Emeskai-Familie aus Deutschland, Slowenien, Tschechischer Republik und Italien treffen werden.

Das Sommerlager in Nürnberg hat viel Spaß gemacht, da wir neben einem guten Training bei Meister Michael (IV. Dan), auch Zeit für diverse Aktivitäten hatten. Man konnte die schöne, historische Stadt erkunden, ins Freibad oder ins Museum gehen. Nürnberg ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Auch die Jugendherberge war gut gelegen und bot uns ein leckeres, umfassendes Frühstück.“ (Sarah, 5. Kyu)

Unsere Jugendherberge: Nürnberg ist wirklich eine wunderschöne Stadt

Bereit fürs Training

Emeskai-Karatekas aus der Region Aachen

Jonas, Sarah und Simona

Osterseminar 2018

Vom 2.-7. April 2018 fand das Osterseminar in Berlin statt. Das alljährliche Seminar für Fortgeschrittene ab Grüngurt fand 2018 zum dritten Mal in Folge in Berlin statt. Dieses Jahr zum ersten Mal unter der Leitung von Mr. Issa Koité (III. Dan) aus Aachen. Es nahmen 24 Karateka aus Deutschland, Italien, Tschechien und Slowenien an dem sehr schweißtreibenden Seminar sowie am geselligen Abendprogramm teil. Zum Turnier kamen außerdem zahlreiche Schwarzgurte aus den Clubs Berlin, Aachen und Ljubljana als Gäste- und Kampfrichter hinzu. Neben den üblichen Schwerpunkten des anspruchsvollen Seminarprogramms wie dem Feintuning der Technik, Ökonomisierung der Bewegungsabläufe sowie Clinchen, Fegen, Fällen und Werfen legte Mr. Issa großen Wert auf das Austarieren von Distanzen und Serientraining.